Um ein sicheres vorweihnachtliches Bummeln zu ermöglichen, gelten seit dieser Woche auch auf dem Kaiserslauterer Weihnachtsmarkt verschärfte Hygieneregeln. Noch am Montag wurden die Glühwein- sowie weitere Gastronomiestände eingezäunt und innerhalb der umgrenzten Bereiche eine 2G-Regelung eingeführt. Zugang erhalten nur Geimpfte und Genesene nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Um die Abläufe so weit wie möglich zu vereinfachen, bekommen alle Besucherinnen und Besucher nach einmaliger Vorlage dieses Nachweises beim Eintritt in einen der umzäunten Bereiche ein vernietetes Bändchen ans Handgelenk. Das Bändchen behält – sofern man es am Handgelenk belässt – über den ganzen Zeitraum des Weihnachtsmarkts und in allen eingezäunten Bereichen seine Gültigkeit. Wer das Bändchen abnimmt, kann sich natürlich jederzeit ein neues besorgen, muss dann aber erneut einen gültigen Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen.

Die Bändchen sind an allen Ständen erhältlich.

Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 26.11.2021

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Stadtverwaltungkl #StadtverwaltungKaiserslautern #pfalz #westpfalz